Männer, die diesem Sport nachgehen, gehen am häufigsten fremd.

Bestimmte Sportler gehen öfter fremd, als “normale Männer”.Welche Sportarten gehören dazu?

Untersuchungen haben ergeben, dass bestimmte Berufsgruppen häufiger einen Bruch in ihrer Beziehung erleben. Das Verhalten beim Fremdgehen war ebenfalls schon Gegenstand von Forschungen. Es kam dabei heraus, dass Männer, die bestimmte Sportarten ausüben, häufiger fremdgehen als andere.

Rugbyspieler sind am häufigsten untreu, wenn man dem Ergebnis Glauben schenken darf. Es wurden 1750 Männer befragt. Männer, die Rugby, Fußball oder Golf spielten sind am ehesten geneigt, ihre Partnerin zu betrügen.

Dem Psychologen Kevin Campbell zufolge liegt die Ursache dafür im Testosterongehalt. Während des Sports wird dieses Hormon produziert, was den Sportlern sehr viel Lust auf Sex bereitet.

Hier ist die Top Ten Liste:

  1. Rugby – 21 Prozent
  2. Fußball – 19 Prozent
  3. Golf – 17 Prozent
  4. Autorennen – 15 Prozent
  5. Boxen – 12 Prozent
  6. Tennis – 11 Prozent
  7. Cricket – 9 Prozent
  8. Radfahren – 7 Prozent
  9. Schwimmen – 5 Prozent
  10. Leichathletik – 4 Prozent

Hierbei handelt es sich natürlich nur um eine Untersuchung- man muss sich also nicht gleich Sorgen machen!

Haben Sie diesen Artikel interessant gefunden? Dann teile den Artikel doch einfach in deinen sozialen Netzwerken mit Freunden und Familie!


Andere lesen auch