Schwangere Frau postet ein Foto von ihrem Bauch in einem sozialen Netzwerk- jetzt warnt sie alle Menschen

Überleg dir gut, welche Fotos du in sozialen Netzwerken veröffentlichst. Diese Frau hat da leider viele Erfahrungen sammeln müssen.

Die 26- jährige Meg Ireland veröffentlichte ein Foto ihres schwangeren Bauches auf Instagram. Dann passierte etwas, mit dem sie niemals gerechnet hätte.

Das Foto wurde nämlich auf einer Seite für Männer veröffentlicht, die sich gerne Bilder von Schwangeren ansehen. Richtig krass, dass es sowas überhaupt gibt!

Kurze Zeit später nahm sie das Foto auch wieder aus dem Netz. Meg ist Bloggerin, aber wollte natürlich nicht, dass genau diese Geschichte viral wurde.

Das Foto von ihrem schwangeren Bauch ging aber leider doch viral. Auf der Seite war nicht nur Megs Bauch zu sehen, sondern auch noch 15 weitere Bilder. Diese Seite bot sogenannte “Pregprofile” an, also Profile von schwangeren Frauen. Viele Frauen hatten schon ihren Schwangerschaftsbauch in sozialen Netzwerken veröffentlicht, aber nicht damit gerechnet, dass so etwas passieren würde.

Sie scrollte durch die Seite und sah noch weitere seltsame Bilder. Manche Männer hatten sogar die Fotos der eigenen Frau auf die Seite hochgeladen! Es auch sogar User, die Bilder der eigenen Schwester bereitgestellt hatten. Einfach unfassbar.

Meg konnte erst nicht glauben, was sie da sah. Die Ansichten der Menschen in den sozialen Netzwerken sind geteilt. Die eine Seite schreibt, dass man private Bilder halt nicht in sozialen Netzwerken teilen soll, während die andere Seite findet, dass die Bilder von anderen nicht so missbrauchen darf.

Der heutige Rat: Sei vorsichtig mit deinen Followern. Schütze dein Profil, damit nicht jeder deine Fotos sehen kann. Bevor du dich versiehst, landen deine Bilder sonst auf einer dubiosen Seite. Und das wünscht sich niemand.

Teile diesen Artikle in deinen sozialen Netzwerken mit Freunden und Familie! So kannst du ihr Bewusstsein für diese Problematik öffnen. Ab und zu ist das wirklich sehr wichtig.


Andere lesen auch